Feinstaubbelastung auf Glattböden doppelt so groß!

Veröffentlicht am 14.08.2020 von Jenny Petermann

Die Feinstaub-Problematik ist in aller Munde. Dabei wird jedoch immer nur von hohen Belastungen im Straßenverkehr gesprochen. Fakt ist, dass die Belastung in Innenräumen meist viel höher ist. Das schlimme daran? Wir verbringen bis zu 90% unseres Lebens in geschlossenen Räumen, nicht an der Straßenkreuzung!

Aber es kommt noch schlimmer! Die Feinstaubbelastung in Haushalten mit Glattböden ist oft doppelt so hoch als jene in Haushalten mit Teppichböden. Bei einer Studie wurde festgestellt, dass in Wohnungen mit Glattböden der Mittelwert der Feinstaubkonzentration bei 62,9 Mikrogramm Feinstaub pro Kubikmeter Luft liegt und bei Nutzung eines normalen Staubsaugers um ein Vielfaches übertroffen wird. Zur Erinnerung: Der Grenzwert für Außenluft liegt bei 50 Mikrogramm Feinstaub pro Kubikmeter Luft. Wer eins und eins zusammenzählt, kann sich nun vorstellen wie gesundheitsschädigend das Leben in solch hoch belasteten Wohnräumen sein muss.

Besonders fatal ist dies für Allergiker, denen Jahre lang empfohlen wurde vorzugsweise Glattböden in der Wohnung zu nutzen. Ein weit verbreitetes Vorurteil ist es, dass Milben sich in den Teppichböden einnisten und dort vermehren. Dem ist nicht so! Der Teppichboden stellt keinen geeigneten Lebensraum für die Milbe dar. Die Milbe braucht eine feuchte Umgebung, da Sie nicht trinkt, sondern die Flüssigkeit über die Feuchte ihrer Umgebung aufnimmt. Ein perfekter Lebensraum ist daher das Bett. Dazu hier mehr.

Doch ist das ein Grund auf Glattböden zu verzichten? Nein! Es gibt eine Lösung für dieses Problem.

Durch den Einsatz eines Staubsaugsystems in Verbindung mit einem Zentralstaubsauger wir die Feinstaubbelastung in der Wohnung stark reduziert. Feinstaub wird nahezu rückstandsfrei auf direktem Wege komplett aus dem Wohnraum nach draußen entsorgt; anders als bei einem „normalen“ Staubsauger oder einem sogenannten „Allergiker“-Staubsauger, welche den Feinstaub durch den feinen Filter pressen und zusätzlich extrem aufwirbeln.

Mit einem Zentralstaubsauger können auch Matratzen, Sofas und andere Lebensräume der Milben optimal besaugt werden. Dadurch wird der hoch allergene Milbenkot wirklich rückstandsfrei aus der Wohnung entfernt und nicht wie bei „handelsüblichen“ Staubsaugern in der Luft verteilt.

Hier finden Sie alle Vorzüge eines Zentralstaubsaugsystems.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Klicke hier, um Ihren eigenen Text einzufügen